Systemisches Coaching (DGSF)

Wir vermitteln Ihnen in unserer 2-jährigen Weiterbildung die fachlich-methodischen Fähigkeiten, die Sie für ein wirkungsvolles Systemisches Coaching in allen Tätigkeitsbereichen benötigen.

Als einziges Institut in Deutschland können wir diese Qualifizierung mit begehrtem COACHING-ZERTIFIKAT der DGSF und bis zu 100 % FÖRDERUNG für Beschäftigte anbieten.

NEU: jetzt zusätzlich wöchentliche Webinare mit spannenden Impulsen aus der systemischen Szene und angrenzenden Feldern!

Neue Starttermine

Wählen Sie Ihren Standort

Systemisches Coaching

  Frankfurt/Main
  2-jährige Weiterbildung
  Nächster Starttermin: 07.11.2018
Details
ID: SC18-4 F 12
Bis zu 100% förderfähig

Systemisches Coaching

  München
  2-jährige Weiterbildung
  Nächster Starttermin: 24.05.2019
Details
ID: SC19-04 M 12
Bis zu 100% förderfähig

Systemisches Coaching

  Hamburg
  2-jährige Weiterbildung
  Nächster Starttermin: 07.06.2019
Details
ID: SC19-02 H 12
Bis zu 100% förderfähig

Wenn Sie Ihre Weiterbildung vermissen bzw. Informationen zu einer laufenden Weiterbildung suchen, klicken Sie bitte hier:
> Bereits gestartete Weiterbildungen

Kursbeschreibung Systemisches Coaching

Systemisches Coaching ist die Entwicklungs-Begleitung einer Person oder einer Gruppe (TeamCoaching). Systemisches Coaching kann bei der Entfaltung vorhandener und der Entwicklung neuer Potentiale einer Person oder einer Gruppe helfen.

Im systemischen Coaching geht es darum, Perspektiven, Strategien und Leitbilder für die Klienten zu entwickeln und diese in sein Handeln zu integrieren, um das Passungsverhältnis „Person-Organisation“ zu verbessern. Dabei ist Coaching sowohl als Maßnahme der Personalentwicklung in einem Prozess der Organisationsveränderung zu verstehen, als auch als Instrument der Bearbeitung persönlicher Entwicklungsbedarfe.

Beim Systemischen Coaching geht es somit primär um das Stärken der Kompetenzen und der Ressourcen des Klienten in seinem System und in seinem Kontext. Weg und Ziel werden dabei vom Klienten selbst (mit-)bestimmt.

Systemisch bedeutet dabei, die gecoachte Person oder Gruppe im Geflecht ihrer losen und engen Kopplungen zu anderen im jeweiligen Arbeits- oder Familien-System zu verstehen und Alternativen zu entwickeln, das neue und befriedigendere Handlungsmöglichkeiten schafft.

In dieser Weiterbildung vermitteln wir die Kompetenzen (bezüglich Haltung, Theorie und Methodik), die es benötigt, um in allen beruflichen Kontexten der Veränderungsarbeit in der Arbeitswelt professionell zu agieren. Dabei achten wir auf einen hohen Praxis- und Übungsanteil, da dieser die Kompetenzentwicklung besonders fördert.
Die Teilnehmenden lernen in der Weiterbildung sowohl die Persönlichkeit Ihrer Klienten weiterzuentwickeln als auch in unterschiedlichsten Auftragskontexten unter Berücksichtigung organisationaler Rahmenbedingungen professionell zu beraten.

Alle näheren Informationen finden Sie weiter unten oder können Sie in unserem ausführlichen Programm herunterladen.

 

Wissensertes zum Systemischen Coaching

Was ist Systemisches Denken, Handeln und Arbeiten?

Systemisches Denken und Handeln beruht auf einer ganzheitlich-integrierenden Betrachtungsweise  die komplexe Zusammenhänge berücksichtigt, Umfeldkontexte einbezieht und somit vorschnelle Lösungen vermeidet. Systemdenken ist dabei ein Entdeckungs- und Diagnoseprozess, der die Regelmechanismen erkundet, die den Problemen zugrunde liegen. Die so gewonnene Tiefenschärfe macht die Effizienz und Wirksamkeit von systemisch geleitetem Handeln aus. Der Fokus richtet sich nicht auf statisch-strukturorientierte Problemlösevorstellungen, sondern stützt sich auf eine dynamisch-prozessuale Betrachtungsweise.

Was ist Systemisches Coaching?

Im Systemischen Coaching geht es darum, langfristige Perspektiven, Strategien und Leitbilder für die Coachees zu entwickeln und zu integrieren, um das Passungsverhältnis „Person-Organisation“ zu verbessern.

Wie wird Systemisches Coaching angewandt?

Systemisches Coaching ist sowohl als Maßnahme der Personalentwicklung in einem Prozess der Organisationsveränderung zu verstehen als auch als Instrument der Bearbeitung persönlicher Entwicklungsbedarfe. Das Systemische Denken und Agieren wird im Coachingprozess eingeordnet und in den Coachingsequenzen professionell durchgeführt.