Zertifizierung und Förderung

Unsere Qualifizierungen unterstützt die Agentur für Arbeit mit bis zu 100%

Die wispo AG ist als Bildungsträger von der Zertifizierungstelle TQ Cert gemäß der Allgemeinen Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV) zugelassen worden.
Weiterbildungen des Systemischen Zentrums der wispo AG sind damit förderfähig.

Nutzen Sie das Qualifizierungs-Chancengesetz für ihre Weiterbildung!

Die Bundesregierung verbessert die Weiterbildungsförderung für Arbeitnehmer*innen, deren Berufsabschluss mindestens 4 Jahre zurückliegt. Die Förderhöhe ist abhängig vom Alter des Teilnehmenden und der Betriebsgröße.

Die Antragstellung erfolgt über den Arbeitgeber.

Alle Infos in 112 Sekunden im Videoformat!

YouTube Kanal Systemisches Zentrum

Systemisches Zentrum Zertifizierung und Förderung

 

 

Qualifizierungschancengesetz 3

Durch das Qualifizierungschancengesetz haben sich die Förderbedingungen weiter verbessert:

  • Auch Angestellte ab 45 Jahre können zu 100% gefördert werden.
  • Auch Betriebe über 250 Vollzeitangestellte können nun eine Förderung erhalten
  • Die Arbeitgeber können einen Zuschuss zum Arbeitsentgeld während der Weiterbildungszeit erhalten.

So unterstützt der Gesetzgeber durch Qualifizierung der Beschäftigten die Arbeitsplatzsicherheit und fördert den Wirtschaftsstandort Deutschland!

 

Bildungsgutschein über WeGebAU

Für unsere Fort- und Weiterbildungen können Sie im gesamten Bundesgebiet einen Bildungsgutschein beantragen, sofern ihr Berufssabschluss mindestens 4 Jahre zurückliegt.

  • Arbeitssuchende können von den Job-Centern einen Bildungsgutschein über 100% der Weiterbildungsgebühren plus Reisekosten erhalten.
  • Angestellte können über das soganannte WeGebAU-Programm der Agentur für Arbeit gefördert werden, inkl. (anteiliger) Kostenübernahme der Reise- und Übernachtungskosten

 

Unsere Experten-Beratung spart Ihnen bares Geld!

Die Förderrichtlinien sind ziemlich komplex geworden. Wir haben den Durchblick!

Verschenken SIe kein Geld, sondern lassen Sie sich durch uns beraten.

Wir unterstützen Sie gerne im Antragsprozess.

Rufen Sie uns einfach an:  069 / 130 25 85 80

 

Weitere Förderprogramme

Wenn die Förderkriterien des Bildungsgutscheins nicht auf Sie zutreffen sollten, können Sie trotzdem Zuschüsse über andere Förderprogramme erhalten.

Informieren Sie sich über die folgenden Fördermöglichkeiten und fragen Sie uns, sollten im Anschluss noch Unklarheiten bestehen.

 

Sie erhalten bis zu € 5.100,- Zuschuss für Ihre Weiterbildung aus dem Förderprogramm 'Begabtenförderung berufliche Bildung'.


Voraussetzungen sind:

  • Sie sind jünger als 25 Jahre
  • Sie haben einen anerkannten Ausbildungsberuf abgeschlossen
  • das Ergebnis Ihrer Abschlussprüfung ist mit besser als gut (1,9 oder besser) bewertet

Evtl. können Sie auch bei Arbeitslosigkeit gefördert werden.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.sbb-stipendien.de/weiterbildungsstipendium.html

Alle sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten mit Hauptwohnsitz in Brandenburg können den Bildungsscheck Brandenburg im Wert bis zu € 3.000,- pro Kalenderjahr beantragen. In einem Beratungsgespräch mit dem Weiterbildungspersonal der LASA Brandenburg GmbH wird Ihr Qualifizierungsbedarf abgeklärt.

Für Beratung und Antragstellung wenden Sie sich bitte an:

LASA Brandenburg GmbH
Telefon: 0331 - 6002 20
www.lasa-brandenburg.de/Bildungsscheck-Brandenburg.1619.0.html

Den QualiScheck im Wert von € 500,- für Weiterbildungen des Systemischen Zentrums erhalten:

  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ab 45 Jahren mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz
  • Selbständige oder Freiberufler ab 45 Jahren, die nicht in die Gruppe der mitarbeitenden Betriebsinhaber fallen
  • Berufsrückkehrer mit Unterbrechung der Berufstätigkeit von mindestens 1 Jahr wegen Betreuung und Erziehung von aufsichtspflichtigen Kindern unter 15 Jahren oder der Pflege eines Angehörigen 1. oder 2 . Grades

Für die Ausstellung des Qualischecks kontaktieren Sie bitte:

RAT GmbH
Telefon: 0800 - 5 888 432
E-mail: info@qualischeck.rlp.de

http://qualischeck.rlp.de

Den Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen im Wert von € 500,- für Qualifizierungen des Systemischen Zentrums können Sie erhalten, wenn Sie in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten.

Den Bildungsscheck können Beschäftigte, Berufsrückkehrer, junge Existenzgründer und auch Firmen in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass Sie im vergangenen und diesem Jahr an keiner beruflichen Weiterbildung teilgenommen haben und Ihr Arbeitgeber die Zahl von 250 Beschäftigten nicht überschreitet.

Die Ausgabe des Bildungsschecks findet nach einer Beratung durch zugelassene Beratungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen statt.

Nähere Infos erhalten Sie bei:

Nordrhein-Westfalen direkt - das ServiceCenter der Landesregierung
Telefon: 0180 - 3 100 118
www.bildungsscheck.nrw.de

Beratungsstellen finden Sie unter:

www.mags.nrw.de/arbeit/qualifikation/bildungsscheck/beratungsstellen.html

Der Freistaat Sachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) Weiterbildungsmaßnahmen, die das berufliche Fortkommen des Antragstellers fördern.
Antragsberechtigt sind sozialversicherungspflichtig beschäftigte Personen mit Hauptwohnsitz in Sachsen.
Von der Förderung ausgeschlossen sind Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes.
Wenn das monatliche Bruttoeinkommen des Antragstellers im Rahmen der aktuellen Vorgaben der Sächsische Aufbaubank - Förderbank liegt, muss mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt werden:
  • der Antragsteller ist älter als 50 Jahre oder
  • der Antragsteller arbeitet in Teilzeit oder
  • der Antragsteller steht in einem befristeten Arbeitsverhältnis oder
  • der Antragsteller ist Leiharbeitnehmer oder
  • der Antragsteller strebt mit der Weiterbildung den ersten akademischen Abschluss an.
Die Förderung erfolgt als Zuschuss in Form eines Bildungsschecks.
 
 
Nähere Informationen unter: www.sab.sachsen.de

Beim Einzelbetrieblichen Förderverfahren übernimmt der Europäische Strukturfonds zwischen 45 und 80 Prozent der Weiterbildungskosten. Das Verfahren ist einfach: Das Unternehmen sucht sich eine Weiterbildung für seine Mitarbeiter aus, holt drei Angebote ein und reicht den Förderantrag bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank (SAB) ein.


Voraussetzungen:

  • Das Unternehmen hat weniger als 500 Mitarbeiter.
  • Die öffentliche Hand ist mit nicht mehr als 25 Prozent am Unternehmen beteiligt.
  • Der Firmensitz oder eine Niederlassung ist in Sachsen.
  • Der Hauptwohnsitz oder Arbeitsort der Teilnehmer befindet sich im Freistaat.
  • Weiterbildung erfolgt durch externe Dienstleister.

Förderhöhe:

Kleine und mittlere Unternehmen erhalten bei der Förderung Einzelbetriebliches Förderverfahren zwischen 35 und 80 Prozent der Ausgaben für die Weiterbildung. Bei Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern sind es 25 bis 60 Prozent. Der niedrige Fördersatz gilt jeweils für unternehmensspezifische Bildungsinhalte, der höhere für den Erwerb allgemein gültiger Abschlüsse bzw. Testate (wie bei unseren Abschlüssen).

Weitere Informationen: www.sab.sachsen.de

Der Prämiengutschein ist die schriftliche Zusage, dass ein Teil der Weiterbildungskosten übernommen wird. Den Gutschein in Höhe von € 500,- bei Weiterbildungen des Systemischen Zentrums können Erwerbstätige beantragen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen derzeit € 20.000,- (oder € 40.000,- bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt.

Weitere informationen:

Service- und Programmstelle Bildungsprämie
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn

Telefon: 0800-2623-000

Email: bildungspraemie@dlr.de

Haben Sie Fragen?

Wir rufen zurück!

Wir rufen zurück!