Hypothesenbildung als Grundlage systemischer Veränderungsarbeit (INFO18-1 H)

Informationen

  • Termin:
    05.01.2018 14:00 Uhr
  • Ort:
    Winterstr. 2, 22765 Hamburg
  • Leitung:
    Berater und zertifizierter Trainer Claus TriebigerBerater und zertifizierter Trainer Claus Triebiger
    Weitere Informationen
  • Preis:
    kostenlos

Beschreibung

Der Systemische Ansatz ist zu einem der wichtigsten Paradigmen geworden. Als einziger Methode ist es ihr gelungen, sich sowohl in der psychologischen Beratung, Therapie als auch in der Unternehmensberatung, der Organisationsentwicklung sowie in naturwissenschaftlichen Bereichen durchzusetzen. Hierbei wird der Blick von linear-kausalen Zusammenhängen hin zum systemisch-zirkulären Denken und Handeln erweitert.

Durch systemische Hypothesenbildungen können Wechselwirkungen besser erkannt und die Auswirkungen veränderten Handelns genauer eingeschätzt werden. Die Aufmerksamkeit richtet sich weniger auf die Entstehung von Problemen, inklusive einhergehender Schuldzuweisungen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Zukunft und ihrer Gestaltung, damit es gelingt neue Handlungsfähigkeiten zur Lösung von Problemen zu erzielen.

In dem Workshop erhalten Sie eine Einführung in den systemischen Denk- und Handlungsansatz und lernen die Arbeit mit Hypothesenbildungen kennen. Zudem erhalten Sie einen Eindruck von der Weiterbildungsarbeit des Systemischen Zentrums.

Der Workshop wendet sich an alle Interessierten aus den Bereichen der Beratung, Therapie, Coaching und Organisationsentwicklung.

 

Die Teilnahme ist kostenlos!

 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Reservieren Sie noch heute Ihren Platz für die Veranstaltung

INFO18-1 H - Hypothesenbildung als Grundlage systemischer Veränderungsarbeit

Wir reservieren Ihnen einen Platz in dieser Veranstaltung und freuen uns Sie als neuen Teilnehmenden begrüßen zu dürfen.

Haben Sie Fragen?

Wir rufen zurück!

Wir rufen zurück!