Heilpraktiker*in Psychotherapie

Die Doppelqualifizierung - NUR im Systemischen Zentrum:

  • Weiterbildung zum*r Systemischen Therapeut*in mit DGSF-Anerkennung
  • Vorbereitung auf die Prüfung zum *rHeilpraktiker*in (Psychotherapie)

mit der Möglichkeit zur staatlichen Förderung bis 75% !

Mit unserer Weiterbildung in ‚Systemischer Therapie‘ bieten wir Ihnen im dritten Weiterbildungsjahr jetzt auch die Möglichkeit zur Vorbereitung auf die Prüfung zum*r Heilpraktiker*in (Psychotherapie). Die Prüfung selbst wird abschließend von den Gesundheitsämtern vorgenommen.

Die Prüfung und staatliche Anerkennung als Heilpraktiker*in (Psychotherapie) setzt breite Kenntnisse in einem anspruchsvollen Wissenskorpus voraus und erfordert eine systematische Vermittlung von Wissen aus den Fachgebieten Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie.

In unserer Weiterbildung eignen Sie sich daher nicht nur fundierte systemische Methodenkenntnisse sowie umfassende therapeutische Handlungskompetenzen an, sondern können zugleich das diagnostische und psychiatrische Hintergrundwissen erwerben, das Sie für eine erfolgreiche systemische und therapeutische Arbeit mit und Behandlung von Menschen benötigen.

Das Systemische Zentrum der wispo AG ist derzeit bundesweit das einzige Institut, das mit seinem neuen Weiterbildungsangebot eine solche Doppelqualifizierung ermöglicht:

Mithilfe unseres Weiterbildungs-Programms erarbeiten Sie sich unter professioneller Anleitung die besten Voraussetzungen, um die Anerkennung als Heilpraktiker*in auf dem Gebiet der Psychotherapie zu erlangen.

 

Was ist der Heilpraktiker (Psychotherapie) ?

Voraussetzung für die Ausübung einer Tätigkeit als Heilpraktiker*in auf dem Gebiet der Psychothera­pie ist die so genannte „eingeschränkte“ amtsärztliche Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt.
Der Begriff „eingeschränkt“ bezieht sich darauf, dass nur ein begrenzter Fragenkatalog Gegenstand einer solchen Prüfung ist, die sich auf die Fachgebiete klinische Psychologie, psychiatrische (Notfall-)Diagnostik, Grundlagenwissen über psychotherapeutische Verfahren, Arzneimittelkunde und Gesetzeskunde beschränkt.
Dieses Wissen vermitteln wir Ihnen in Präsenzveranstaltungen, E-Learningmodulen und Online-Tutorials.

 

Weiterbildungsinhalte mit Relevanz für die Heilpraktikerprüfung Psychotherapie

Diese beinhaltet eine professionell geleitete Einführung in die Diagnostik auf Grundlage des ICD10 (F0-F9), umfangreiche E-Learning- Materialien, Online-Simulationstests und die Unterstützung durch erfahrene Tutor*innen. Abschließend besteht die Möglichkeit an einer institutsinternen HPG Psychologie Vorprüfung mit Zertifikat teilzunehmen.

 

Ihre Vorteile als Heilpraktiker*in (Psychotherapie)

Angestellte Fachkräfte in therapienahen Bereichen profitieren durch die Erlaubniserteilung gemäß HPG (Psychotherapie) insbesondere, wenn sie im Grenzgebiet zwischen Beratung und Therapie arbeiten und sich mit einer Therapieerlaubnis rechtlich absichern möchten.

Selbständig Tätige (außer in approbierten Berufen) dürfen nur mit einer HPG-Erlaubnis heilen, psychologische und Krankheits-Diagnosen stellen.
Zudem können sie ihre psychotherapeutischen Leistungen nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker für Versicherte privater Krankenkassen abrechnen.
Ebenso entfällt bei der Berechtigung heilkundlich zu arbeiten die Pflicht, Umsatzsteuer auf die erbrachten Leistungen zu erheben, was sich sehr positiv auf die Einkommenshöhe auswirkt.

Alle Informationen zu unserem Angebot "Hielpraktiker (Psychotherapie" haben wir in einer Broschüre für Sie zusammengestellt. Diese steht hier zum Download bereit.

 

Haben Sie Fragen?

Wir rufen zurück!

Wir rufen zurück!