Morgen ist Vatertag!

Zeit schenken, Zeit miteinander verbringen

Morgen ist Christi Himmelfahrt - und auch Vatertag! Dieser wird in Deutschland (und nur in Deutschland!) 39 Tage nach Ostersonntag gefeiert. In den „neuen“ Bundesländern heißt der Vatertag Herrentag. Wie auch immer der Tag zu Ehren der Väter heißen mag: Er hat volle Wertschätzung verdient! In unserer modernen Gesellschaft übernehmen Väter ebenso Verantwortung für ihre Kinder wie Mütter. Sie sind genauso wichtig wie Mütter! Und sie sind anders als Mütter: Sie reden anders, lachen anders, sie riechen und fühlen anders, streiten, erzählen und kochen anders, spielen anders, sie erzählen andere Geschichten und zeigen ihren Kindern die Welt aus einer anderen Perspektive.

Wie wir unsere Wertschätzung dem eigenen Vater gegenüber ausdrücken, hängt natürlich klar von Vorlieben, Interessen, Alter und auch Vitalität des Gefeierten ab. Mit einem Familienfrühstück, einer Einladung zum Essen oder einem gemeinsamen Ausflug (mit Kind und Kegel) macht man sicher nichts falsch. Wichtig am diesen Tag ist vor allem eins: Zeit! Wenn wir uns für einen geliebten Menschen viel Zeit nehmen, dann zeigen wir, wieviel er uns bedeutet. Materielle Dinge sind nebensächlich. Lassen wir uns einfach von Klein- oder auch Schulkindern inspirieren. Der traditionelle Bollerwagen darf mit von der Partie sein – mit lachenden Kindern, die von ihren Vätern gezogen werden. (Oder gerne auch anders herum: lachende Väter werden von ihren Kindern gezogen).