Nachlese zum Infotag "Paar- und Sexualtherapie - in und aus der Praxis"

Liebe ist...

Am Infotag vom 27.2.2018 in Wiesbaden zum Thema „Paar- und Sexualtherapie aus der Praxis“ kamen ca. 55 Frauen und Männer zusammen. Wir haben uns mit unterschiedlichen Fragen rund um Paar- und Sexualtherapie beschäftigt.

Eine Frage lautete „Was ist Liebe?“ Auf dem Flip-Chart Foto (s. unten) kann man sehen, wie vielseitig die Antworten waren und was jede und jeder Einzelne damit verbindet. Spannend, so viele unterschiedliche Ideen zur Liebe. In der Paartherapie begegnet mir das auch. Wenn ich ein Paar frage: „Was verstehen Sie unter Liebe“, setzen Beide unterschiedliche Prioritäten oder haben gar ganz unterschiedliche Assoziationen dazu. Oft gehen wir davon aus, dass unsere Liebste oder Liebster weiß, was wir meinen, wenn wir von Liebe sprechen. Wir schwelgen beide in so einem großen Gefühl, allein das Wahrnehmen, dass mein Gegenüber das anders interpretiert, löst schon einen intensiven Prozess aus. Das Paar nähert sich an über den Diskurs der Unterschiedlichkeit.

Am Ende ist Liebe eine tiefe Sehnsucht, die in uns wohnt. Jede und jeder von uns will lieben und geliebt werden. Die Liebe hat so unterschiedliche Facetten, die Liebe zu mir, die Liebe zu meinen Kindern, die Liebe zu den Eltern, die Liebe zu meinen Geschwistern, usw.

Der Liebe zu einer Partnerin / einem Partner wird oft eine besondere Bedeutung beigemessen. Viele Spielfilme und viele Musikstücke handeln genau von dieser Sehnsucht. Liebe kann so schön sein und gleichermaßen so weh tun. Sie hat so viele Gesichter.

Liebe Leserin, lieber Leser: Was ist für Sie Liebe? Es ist Frühjahr, neues Leben beginnt, neue Energie wird generiert. Fragen Sie doch mal einen geliebten Menschen, was Liebe für sie/ihn ist. Und am Ende ist es immer auch eine Liebeserklärung. Auf dass ganz viele schöne, bunte Gefühle erblühen.

Herzlichst, Ihre Birgit Neumann-Bieneck