Abgedrehte Teamarbeit: Kurzfilme ohne Regisseur

Kooperation Deutsches Filmmuseum und Systemisches Zentrum

Im Vordergrund des Projekts steht die Zusammenarbeit von Teilnehmer*innen, die – ob einander bekannt oder unbekannt – beim Verfolgen eines gemeinsamen Ziels eine produktive und einzigartige Gruppendynamik entstehen lassen. In den Räumen des deutschen Filmmuseums drehen sie einen Kurzfilm. Der Clou: Einen von außen gestellten Regisseur gibt es nicht. 

Zur Wahl stehen zwei Varianten, die einen zeitlichen Umfang von vier beziehungsweise acht Stunden haben. In der Kurzvariante startet das Team ohne Vorbereitung direkt mit dem Prozessablauf  – für den Dreh werden drei Stunden kalkuliert. Im Anschluss erarbeitet der Coach des Systemischen Zentrums mit dem Team ein gemeinsames Feedback. Teams, die sich für die Tagesvariante entscheiden, beginnen mit einer intensiven, zweistündigen Vorbereitung. Dann geht es weiter mit dem vierstündigen Dreh, den Abschluss bildet die zweistündige Nachbereitung im Systemischen Zentrum.

Das Projekt eignet sich als Metapher für die Einführung eines Projektmanagement-Vorhabens, von Change-Projekten, aber auch für die Teambildung oder als Element der Organisationsentwicklung. Wie Claus Triebiger, Systemischer Berater, Coach und Organisationsentwickler (DGSF), Systemischer Organisationsentwickler (DGSF) am Systemischen Zentrum, erläutert: „Es wird interessant sein zu sehen, inwieweit Formen der Selbstorganisation geeignet sind, Prozesse kreativ zu gestalten und zu einer Zielerreichung hinzuführen. Auch das Scheitern könnte ein kreativer, für das Team förderliche Prozess sein, beispielsweise bei der Begründung oder Änderung einer Fehlerkultur.“ Das Produkt sei nicht so bedeutungsvoll wie der Weg zum fertigen Film. „Es muss kommuniziert, geplant oder spontan agiert und durchgeführt werden. Und zwar vor dem Hintergrund einer engen zeitlichen Taktung. Das dürfte den meisten Teams bekannt vorkommen.“

Weitere Informationen zum Projekt "Abgedreht", das das Deutsche Filmmuseum gemeinsam mit dem renommierten französischen Regisseur Michel Gondry realisiert, finden sich hier: 

http://abgedreht.deutsches-filmmuseum.de