Rückruf Kontakt

Systemische Paar- und Sexualtherapie

Wir vermitteln Ihnen in unserer 1-jährigen Aufbau-Fortbildung sowohl konkrete Handlungskompetenzen als auch genau das Know-how, das Sie für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Paar- und Sexualtherapie benötigen.

Wir können diese Qualifizierung mit bis zu 100% FÖRDERUNG für Beschäftigte anbieten.

Bis zu 100 % Förderung für Beschäftigte!

Das Systemische Zentrum bietet eine ca. 12-monatige berufsbegleitende Fortbildung "Systemische Paar- und Sexualtherapie (wispo)" an.

Dieses Fortbildungsangebot wendet sich an Fachexpert*innen mit einer bereits abgeschlossenen Weiterbildung im beraterisch-therapeutischen Bereich. Wir setzen voraus, dass grundsätzliche Arbeitsweisen im Beratungskontext bekannt und routiniert sind.

Wir gehen in unserem Konzept davon aus, dass eine befriedigende und erfüllte Paarbeziehung Folge eines Reifungs- und Wachstumsprozesses ist, der aktiv gefördert werden kann. In der Therapie bzw. Beratung setzt sich das Paar mit den dazugehörigen Konflikten und Krisen auseinander.

Wir starten diese Weiterbildung im Februar 2023 - genaue Termine und Durchführungsorte sind in Arbeit. Wir setzen Sie gerne auf die Interessentenliste.
Sie können gerne jetzt schon unseren Zertifikatskurs Systemische Sexualberatung und Sexualtherapie buchen, wir erkennen diese Leistungen auf die 1-jährige Vertiefungsweiterbildung in Systemischer Paar- und Sexualtherapie zu 100% an

Verbandsrichtlinien der DGSF zu dieser Weiterbildung sind bereits in Vorbereitung. Wir werden diese bei in Kraft treten erfüllen, damit Sie auch ein DGSF-Zertifikat erlangen können.

Kursbeschreibung

Das Setting der Paartherapie erfordert vom Therapeuten besondere Kompetenzen, die in unserer Spezial-Fortbildung vermittelt werden. Dies betrifft insbesondere die Gesprächssteuerung mit zwei aneinander gebundenen Leidenden, deren Erwartungen aneinander (zumindest teilweise) enttäuscht wurden. Ebenso relevant ist das Diagnostizieren der dahinterliegenden Problematik und der damit verbundenen Wachstumschancen auf beiden Seiten und das richtige Timing für versöhnende oder eskalierende therapeutische Interventionen, um Veränderungsprozesse effektvoll anzustoßen.

Neben der Vermittlung systemischer Handlungskompetenzen in der Paartherapie sowie Fachwissens zum Thema ‚Sexualität‘ nimmt in unserem Qualifizierungskonzept die persönliche Entwicklung des Paar- und Sexualtherapeuten einen besonderen Raum ein. Wir verstehen die Person des Paar- und Sexualtherapeuten als Medium und Modell im Therapieprozess, die den Beteiligten ermutigende und unterstützende Impulse gibt, eine ‚authentische‘ und erfüllte Beziehung und Sexualität zu leben.

Weitere Informationen